Die gesundheitlichen Vorzüge von Liebeskugeln

Der Körper der Frau ist in vielen Gesellschaften ein Tabuthema. Es fühlt sich unangenehm an darüber zu sprechen und häufig ist Ausgrenzung und Scham die Folge. Deshalb informieren sich viele Betroffene anonym im Internet über dieses Themengebiet.

Für viele Frauen wurde der Körper im Elternhaus nie besprochen, sodass sie große Bildungslücken haben und von diesen viele Jahre verfolgt werden. Während es in einigen Kulturen vollkommen normal ist Liebeskugeln zu verwenden, so werden diese in Deutschland nur von etwa 4% der Frauen genutzt. Das hat zur Folge, dass die Beckenbodenmuskulatur bei vielen Frauen verkümmert ist und somit nur geringe Freude am Geschlechtsverkehr verspürt wird.
Eine weitere Beeinträchtigung macht sich erst im Laufe einer Schwangerschaft bemerkbar. Eine schwache Beckenbodenmuskulatur macht Frauen in der Schwangerschaft leichter dafür anfällig, dass sie unkontrolliert Wasser lassen. Eine peinliche Situation.

So kannst du deine Beckenbodenmuskulatur am besten trainieren

Eine starke und unabhängige Frau informiert sich über ihren KörperDein Beckenboden ist ein Muskel, der zwar von großem Nutzen ist, im Alltag aber nicht trainiert wird. Aus diesem Grunde ist es an dir, dich darum zu kümmern. Auch wenn oft darüber gesprochen wird, dass das Gehen auf hohen Schuhen hier förderlich ist, kann ich dir nicht empfehlen dich nur darauf zu verlassen.

Was für den Bizeps die Hantel ist, ist für die Beckenbodenmuskulatur die Liebeskugel. Sie hilft dir dabei, diesen verborgenen Muskel zu beanspruchen. Die Übungen können problemlos in den Alltag integriert werden und helfen dir dabei, deine Schwachstelle auszubügeln.

In einem ersten Schritt musst du dir eine passende Liebeskugel kaufen. Hier ist es als Einsteigerin ratsam, große, aber dennoch leichte Produkte zu kaufen. Wenn du mehr Erfahrung gesammelt hast, kannst du die Größe reduzieren und das Gewicht steigern. So wird der Trainingseffekt besonders gut.

Liebeskugeln einführen – ein einfacher Trick hilft

Wenn du Liebeskugeln zum ersten Mal einführen möchtest, kann das ein seltsames Gefühl sein. Gerade wenn du meinen Tipp beherzigst und große Exemplare gekauft hast. Nutze zum Einführen etwas Gleitgel. Viel ist nicht nötig. Benetze die Oberfläche und lege dich auf den Rücken. Gewöhne dich langsam an den Fremdkörper und trage sie anfänglich nur zu Hause, oder dort wo du dich wohl fühlst.

So funktioniert das Training mit Liebeskugeln

Die Schwerkraft sorgt dafür, dass die Liebeskugeln in stehender Körperhaltung aus dir heraus wollen. Unter Zuhilfenahme deiner Beckenbodenmuskulatur hinderst du sie daran. Diese Aufgabe kann zu Beginn anstrengend sein. Trage die Liebeskugeln deshalb zu Beginn maximal 30 Minuten und steigere dich langsam mit der Zeit. Du wirst sehen, dass du schon bald eine deutlich bessere Kontrolle in dem Bereich spüren wirst. Auch Ermüdungserscheinungen sind normal. Es handelt sich um einen ganz normalen Muskeln, der erschöpft werden kann.


Comments are closed